Titel: Sonderausstellung Erlebnis Grünes Band
Sonntag, 17.03.2019 - Sonntag, 30.06.2019

2019 jährt sich die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze zum dreißigsten mal. Anlass und Motivation für das Archezentrum Amt Neuhaus, sich dem Thema im Rahmen einer Sonderausstellung zu widmen. „Erlebnis Grünes Band“ vermittelt einen umfassenden Einblick in Natur und Geschichte des heutigen Grünen Bandes. Markante historische Ereignisse der „Wendezeit“ in Deutschland und Europa wecken eigene Erinnerungen an das Jahr 1989. Seither hat sich die ehemalige Grenze zwischen DDR und Bundesrepublik, die sich auf fast 1.400 km durch Deutschland zieht, zum größten zusammenhängenden Biotopverbund in Deutschland entwickelt. Beeindruckende Filmaufnahmen, Zitate und Einblicke in einige typische Lebensräume belegen die herausragende Bedeutung des Grünen Bandes als Nationales Naturerbe. Nicht weniger beeindruckend ist die europäische Dimension: Auf 12.500 km Länge und durch 23 Staaten zieht sich das Grüne Band entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs durch Europa. Die Ausstellung zeigt die enorme Vielfalt an Naturräumen und stellt einige besonders beeindruckende Tierarten vor. Aber auch die bittere Seite der Grenze hat ihren Platz in der Ausstellung bekommen. Bilder und Zeitzeugen berichten auf authentische Weise über Leben und Alltag im Sperrgebiet. Begleitet wird die Sonderausstellung von einer Auswahl Fotografien von Peter Schanz, die im Rahmen seiner mehrwöchigen Wanderung entlang des Grünen Bandes entstanden.

Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

 

Treffpunkt: Archezentrum, Am Markt 5, 19273 Neuhaus

Veranstalter: Archezentrum Amt Neuhaus

Kosten: kostenfrei

Tel.: 03 88 41 - 75 96 14

Internet: www.archezentrum-amt-neuhaus.de

Anmeldung: nicht erforderlich