Naturführungen für Einsteiger - Türme Tour

Sonntag, 11.08.2019 10:00 - 12:30 Uhr

Wie entdecke ich Tiere, was braucht man dazu, wie bedient man sinnvoll ein Fernglas, welche Strategien gibt es um bestimmte Tiere zu sehen, welche Arten gibt es hier … Solche und viele andere Fragen werden bei den Naturführungen von Sabine Klie angesprochen. Eines kann jedoch vorab schon verraten werden: Es gibt immer etwas zu sehen. Egal zu welcher Jahreszeit,  Tageszeit oder  welches Wetter grade herrscht (Bei Dauerregen entfällt die jeweilige Tour).

Die vom NABU ausgebildete Naturführerin Sabine Klie bietet in diesem Jahr zwei unterschiedliche Radtouren in der Gartower Marsch an. Wenn Sie ein Fernglas haben, bringen Sie dieses bitte mit, da vor Ort nur einige, wenige ausgeliehen werden können. Die Touren sind für Anfänger in der Naturbeobachtung gedacht, aber auch fortgeschrittene Naturbeobachter sind willkommen. Familien mit Kindern ab 8 Jahren sind ebenfalls willkommen! Die Strecken sind allerdings nicht barrierefrei! Pause auf halber Strecke im "Lindenkrug" in Pevestorf zu Selbstkosten.

Der vielleicht erste konkrete Kontakt mit der Natur soll den Einsteigern einfaches Wissen vermitteln und die Schönheit und den Erholungswert durch Entdecken und Erfahren erlebbar machen. Wir beobachten von öffentlichen Wegen aus, um Störungen der Natur zu vermeiden. Die Führung startet am Gartower See: Dort am Beobachtungsturm "Westufer" können die ersten Vögel gut beobachtet werden. Rohrsänger, versch. Singvögel, im Frühjahr der Kuckuck, Gänse und Reiher, mit Glück der Fischadler (meist abends bei Dämmerungsbeginn) zeigen die Vielfältigkeit der Natur. Am Beobachtungspunkt "Elbholz" besteht die Möglichkeit (im Sommer) Kraniche und Störche sowie versch. Greifvögel zu beobachten. Der Stand liegt an der Elbholz-Allee mit riesigen, uralten Eichen. Weiter am Elbdeich können auf dem Deich verschiedene Schmetterlinge entdeckt werden. Direkt an der Elbe lässt sich auch der Seeadler gerne mal blicken. Am NABU-Stand Pevestorfer Wiesen warten verschiedene Singvögel, evtl. Nutrias und vielleicht der Eisvogel auf uns. Das Gebiet ist eine vielseitige Landschaft, geprägt durch Kultur- und Grünlandflächen sowie Hecken und Wälder, von dem kleinen Fluss Seege und der Elbe. Die gängigsten Vögel, Insekten und Pflanzenvertreter können hier mit allen Sinnen entdeckt werden.

 

Treffpunkt: Campingplatz Laasche, Laasche 13, 29471 Gartow OT Laasche

Veranstalter/Infos: NABU Lüchow-Dannenberg

Kosten: 6,00 Euro pro Person, 3,00 Euro für NABU-Mitglieder und Kinder

Tel.: 0 58 61 - 979 171 (Oliver Schuhmacher)

Internet: www.nabu-luechow.de

E-Mail: Sklie(at)t-online.de

Anmeldung: erwünscht