Home
Jahrestagung Natur und Kultur in der Elbtalaue

Biosphaerium Elbtalaue GmbH

Tel.: 0 58 52 / 95 14 14

Schlossstraße 10

21354 Bleckede

Fax: 0 58 52 / 95 14 - 99

info(at)biosphaerium.de

von April bis Oktober
täglich
von 10:00 - 18:00 Uhr

von November bis März
mittwochs bis sonntags
von 10:00 - 17:00 Uhr

 

Logo der Partnerbetriebe des Biosphärenreservats
Logo vom KinderFerienLand Niedersachsen

Das Biosphaerium und die Elbtalaue im Video

Jahrestagung Natur und Kultur in der Elbtalaue 2015

Klicken Sie auf das Bild zum Download des Faltblattes (1,5 MB)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum nunmehr elften Mal richten das Biosphaerium Elbtalaue und die Biosphärenreservatsverwaltung die Jahrestagung "Natur und Kultur in der Elbtalaue" aus, in diesem Jahr wieder in Hitzacker. Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung am Sonnabend, den 7. November 2015 laden wir Sie herzlich ein!

In bewährter Form möchten wir Ihnen ein Forum bieten, sich auszutauschen und Interessantes zur Entwicklung des Biosphärenreservats sowie zur reichen Natur- und Kulturgeschichte unserer Region zu erfahren. Auch in diesem Jahr steht die Elbe selbst, fließendes Zentrum unseres Raumes, im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Dabei gewinnen Sie natürlich auch Einblicke in den Stand der laufenden Arbeiten, die erforderlich sind, um die verschiedenen Interessen im Zusammenhang mit der Auenentwicklung in Einklang zu bringen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis zum
30. Oktober!

 

 

 

Das Programm im Einzelnen

 

9.30 Uhr      Eintreffen der Teilnehmenden

9.45 Uhr      Begrüßung, Einführung
                    Grußworte

                    Jürgen Meyer, Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde
                    Elbtalaue

                    Wolf Winkelmann, Vorsitzender des Biosphärenreservatsbeirats

10.00 Uhr    Aktuelles zur Entwicklung des Biosphärenreservats "Niedersächsische
                    Elbtalaue", Prof. Dr. Johannes Prüter, BRV "Niedersächsische
                    Elbtalaue"

10.15Uhr     Zur Entwicklung des Biosphärenreservats aus Sicht des Landkreises
                    Lüchow-Dannenberg
                    Maria Schaaf, Landkreis Lüchow-Dannenberg

10.30 Uhr    Diskussion

10.45 Uhr    Kaffeepause

11.15 Uhr    Perspektiven eines effektiven Hochwasserschutzes für die Untere
                    Mittelelbe
                   Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Dittrich, Leichtweiß-Institut für
                   Wasserbau, Technische Universität Braunschweig

11.45 Uhr    Praxis des Sedimentmanagements in der Niedersächsischen Binnenelbe
                   Bettina Kalytta, WSA Lauenburg

12.05 Uhr   Flussauenmanagement in den Niederlanden - Einblicke anlässlich einer
                   Fachexkursion des Biosphärenreservatsbeirates
                   Prof. Dr. Johannes Prüter, BRV

12.20 Uhr   Diskussion

13.00 Uhr   Mittagspause

14.15 Uhr   Biosphärenband Elbe-Schaalsee - neue Rahmenbedingungen und
                   Perspektiven der Regionalentwicklung
                   Klaus Jarmatz, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

14.45 Uhr   Zum Wanderverhalten des Aals in den Nordsee-Küstengewässern und
                   im Ozean

                   Dr. Klaus Wysujack, Thünen-Institut für Fischereiökologie, Hamburg

15.15 Uhr   Ringheiligtümer - Bedeutung und Rekonstruktion. Erkenntnisse zu
                   besonderen Bauten der Vorgeschichte
                  Dr. André Spatzier, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie
                  Sachsen-Anhalt / Landesmuseum für Vorgeschichte Halle

15.45 Uhr  Abschlussdiskussion
16.00 Uhr  Ende der Veranstaltung