Exkursionstag am Samstag, den 2. Juli - Natur und Kultur in der Elbtalaue

Faltblatt zu den Exkursionen Natur und Kultur in der Elbtalaue am 2. Juli (pdf-Datei, 800 KB)

Die langjährige Veranstaltungsreihe „Natur und Kultur in der Elbtalaue“, eine jährlich stattfindende Tagung im November, wird dieses Jahr erstmalig um ein neues Format erweitert: Parallel zum 36. Deutschen Naturschutztag in Hannover sind Sie am Samstag, den 2. Juli 2022, herzlich dazu einladen, mehr über die Natur und Landschaft links und rechts der Elbe zu erfahren. Begleiten Sie fachkundige Expertinnen und Experten auf je drei Vormittags- und Nachmittagsexkursionen in das Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“.

Begeben Sie sich am Morgen auf „Auerochsen“-Safari in die Sudeniederung, erleben Sie den künftigen „Urwald“ im Stapeler Rens oder erfahren Sie Wissenswertes über die Vielfalt und spezielle Nutzung von artenreichen Wiesen bei Pevestorf.

Und am Nachmittag? Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit zu einer archäologischen Tour rund um den Höhbeck, zu einem spannenden kulturhistorischen Spaziergang durch die Gemeinde Neuhaus oder zum Kennenlernen unseres Rotbauchunken-Schutzprojekts in der Feldmark südlich von Kaltenhof.

Nachfolgend haben wir Ihnen die Exkursionen noch einmal aufgelistet. Sie finden Sie auch im nebenstehenden Faltblatt (pdf-Datei, 800 KB).

Bitte melden Sie sich für die einzelnen Exkursionen telefonisch unter 0 58 52 - 95 14 14 oder per E-Mail (info(at)biosphaerium.de) an. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

 

Programmübersicht

10:00-12:00 Uhr:

Zurück zum Urwald? Blicke in die Naturdynamikwälder in Amt Neuhaus
Dr. Uwe Barge & Torsten Buchholz, Niedersächsische Landesforsten, Forstamt Göhrde
Treffpunkt: Stapel, Revierförsterei Grünenjäger

Vielfalt von Arten und Lebensräumen auf „wilden Weiden“ in der Sudeniederung: Ein Modell auch über das Biosphärenreservat hinaus?
Jann Wübbenhorst, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue
Treffpunkt: Preten, Storkenkate

Artenreiches Grünland in den Pevestorfer Wiesen: Management von Naturschutzflächen
Oliver Schuhmacher, NABU Hamburg/ NABU Lüchow-Dannenberg & Dirk Janzen, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue
Treffpunkt: Gasthaus Lindenkrug, Pevestorf

14:00-16:00 Uhr:

Karl der Große, die Ottonen und die Slawen – Archäologische Highlights vom Höhbeck im Frühmittelalter (Fahrradexkursion)
PD Dr. Jens Schneeweiß, Universität Kiel / Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA), Schleswig & Dr. Franz Höchtl, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue
Treffpunkt: Vietze, Höhbeck-Museum

Mit einer Zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin unterwegs: Von herzoglichen Tafeldeckern, Kamelwärtern und Granatäpfeln – ein kulturhistorischer Streifzug durch die Gemeinde Neuhaus
Sabine Wittkopf, Neuhaus
Treffpunkt: Neuhaus, Haus des Gastes

Rotbauchunken in der Elbtalaue: Aktuelle Ansätze zu ihrem Schutz im EU-Life-Projekt "Auenamphibien"
Ute Thiergärtner, Amphi Consult Germany & Rebecca Heiligtag, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue
Treffpunkt: Kaltenhof, Parkplatz bei der Dömitzer Eisenbahnbrücke

Bei regnerischem Wetter empfiehlt sich bei dieser Exkursion das Tragen von Gummistiefeln.

Festes Schuhwerk und Outdoor-Kleidung wird empfohlen. Die Veranstaltung wird gemäß den Corona-Hygieneregeln durchgeführt, die am Veranstaltungstag gelten.

Nach oben