Sonderausstellung „Wanderfisch"

14. Juli bis 4. September 2017

Während Zugvögel wie Störche und Schwalben vielen Menschen vertraut sind, ist oft gar nicht bekannt, dass auch Fische große Wanderungen im Laufe ihres Lebens zurücklegen. Dabei bewohnt eine Reihe von Wanderfischarten die Elbe. Eine besondere Rolle kommt dabei dem Europäischen Stör zu, der bis vor rund 100 Jahren in der Elbe noch heimisch war. Am Beispiel dieses urzeitlichen Fisches erfahren die Besucher, warum die Reise der Wanderfische so beschwerlich ist, warum viele von ihnen heute bedroht sind und wie sie geschützt werden können. Ergänzt wird die Ausstellung um Informationen zum Bildungsprojekt Wanderfisch sowie Stationen zum Mitmachen. Natürlich lassen sich der Stör und weitere Wanderfische der Elbe wie Aale und Lachse direkt nebenan in der Aquarienlandschaft des Biosphaeriums aus nächster Nähe beobachten.

Die Ausstellung wurde im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Meere und Ozeane“ vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) zusammen mit BildungsCent e.V. konzipiert.

Ein spannendes Quiz zum Thema Wanderfisch ist unter www.wanderfisch.info/quiz/online abrufbar und einen passenden Animationsfim können Sie sich unter www.youtube.com/watch?v=f6Xriulzj64 ansehen.